Die kleine Zauberflöte

Dass die Zauberflöte zu uns nach Kreuzau kam, war ein Wunsch der 4. Klassen. Wir nahmen gerade Mozart durch und als wir über die Zauberflöte sprachen, waren alle begeistert. Als Herr Schlegel uns auch noch Teile der Arien vorspielte, stand in beiden Klassen der Entschluss fest: Wir wollen die Zauberflöte sehen!

Da die richtige Zauberflöte mehr als drei Stunden dauert und Schüler für diese Dauer noch nicht das Durchhaltevermögen besitzen, musste die Zauberflöte eben zu uns kommen.

Herr Schlegel fand heraus, dass es auch die „Kleine Zauberflöte für Kinder“ gibt und von da an wurde er gefühlte tausend Mal gefragt: „Und hat es geklappt?“

Dann endlich war es soweit. Am Dienstag, den 5.7.2016, war es endlich soweit. Die Opernwerkstatt am Rhein gab ihre Vorstellung. Nach der Pause wanderte die gesamte Schule zur Festhalle. Dort warteten auch schon Eltern, denn diese konnten auch eine Karte erwerben. Ebenfalls teil nahm die GGS Drove.  Wir setzten uns auf die für uns vorgegebenen Plätze und warteten gespannt auf die „Kleine Zauberflöte“. Dann ging es los.

Ein Mann kam von einem Löwen verfolgt auf die Bühne und schrie um Hilfe. Der Mann war ein Prinz. Drei verschleierte Frauen kamen und töteten den Löwen. Papageno betrat die Bühne und behauptete, er habe den Löwen umgebracht, da bekam er einen Stöpsel in den Mund, damit er aufhörte zu lügen. Währenddessen bekam der Prinz namens Tamino  die Aufgabe,  Pamina, die Tochter der Königin der Nacht, aus Sarastros Händen zu befreien. Er bekam die Zauberflöte. Papageno wurde  den Stöpsel los und empfing ein magisches Glockenspiel. Los ging die Suche. Als die  Zwei bei Sarastro ankamen, mussten erst drei  Prüfungen bestanden werden. Papageno versagte schon bei der Ersten. Zum Schluss ging doch noch alles gut und Tamino kam mit Pamina zusammen und Papageno fand seine Papagena.

Nach dem Stück klatschten wir alle begeistert. Als alle anderen Klassen gegangen waren, durften die Klassen 4a und 4b die Sänger interviewen. Unsere Fragen wurden alle ehrlich beantwortet und es hat richtig Spaß gemacht.  

 

Amina & Paulina 





Fotos