Elektrizität im SU


Energieunterricht 3 mal E in der KGS Kreuzau

Die 4. Schuljahre der KGS Kreuzau konnten am Freitag, dem 28.06.2013, das Thema Energieerzeugung live erleben.
Herr Blietschau von der Deutschen Umwelt Aktion e.V. brachte mit Unterstützung der RWE 3malE eine Menge Anschauungsmaterial mit in die Schule.
An diesem Vormittag lernten die Mädchen und Jungen anhand verschiedener Experimente die Unterschiede und Besonderheiten der Stromerzeugung kennen. So konnten die Kinder ihre bereits im Sachunterricht gewonnenen Kenntnisse auffrischen, anwenden oder erweitern. Besonders eine kleine Dampfmaschine -früher ein recht populäres Kinderspielzeug- sorgte für große Neugier und Aufmerksamkeit. Sie stand stellvertretend für ein thermisches Kraftwerk, bei dem meist fossile Brennstoffe als Energieträger verwendet werden müssen (z.B. Kohlekraftwerk). Aber wie auch in der Wirklichkeit, sorgten die stinkenden Abgase der Dampfmaschine am Ende bei allen für gerümpfte Nasen. Schnell rückten die Themen Klimaschutz und Treibhauseffekt in den Mittelpunkt. Die Schülerinnen und Schüler konnten hier mit ihrem Vorwissen aus dem Unterricht die Mechanismen nochmals aufarbeiten. Im Anschluss sammelten sie handlungsorientiert mittels verschiedener Modelle zu den alternativen Energien: Windenergie, Wasserkraft und Photovoltaik praktische Erkenntnisse. Das Strom ein kostbares Gut ist, mit dem man sparsam umgehen sollte, war für die Klassen anschließend selbstverständlich. Mit Tipps zum Energiesparen schloss Herr Blietschau die 3 mal E Unterrichtseinheit ab. Die Kinder versprachen zu echten Stromsparern zu werden und zu Hause ihren Stromverbrauch genau unter die Lupe zu nehmen. 

 
Die Klasse 4b besuchte im Rahmen des Themas Elektrizität im Sachunterricht das alte Feuerwehrhaus in Kreuzau. 
Dort erlebten die Kinder die Insatallation einer Photovoltaik Anlage. Dabei konnten sie praktische Einblicke in den Aufbau und die Funktionsweise eines Sonnenkraftwerks gewinnen.




Foto

Abkühlung!Solarmobile im Test